Ein Skizzenbuch Einkauf + Ideen gesucht!

Während mich der Schlussverkauf bei Klamotten ziemlich kalt lässt (da finde ich sowieso nie was) jucken die Finger bei günstigem Künstlerbedarf schon eher. Kürzlich lief es mit dem Skizzieren so gut, dass ich nun bei neuen Skizzenbüchern kräftig zugeschlagen habe. Zeuge dessen dürft ihr in dieser Zurschaustellung meiner Beute werden:
Die Skizzenbuch-Beute!
6 neue Skizzenbücher/hefte!

Vor einer Weile dachte ich, meine Präferenz habe sich zu größeren Skizzenbüchern verschoben. Durch meinen Vorsatz, kein Skizzenbuch mehr halbvoll zu vernachlässigen, habe ich trotzdem ein angefangenes kleines Ringbuch weiter bearbeitet. Und siehe da, ich mag es plötzlich genauso gerne. Erkenntnis: es liegt nicht an der Größe, sondern an meiner Einstellung! Ich bekam große Lust, noch weitere Formate und Papiere auszuprobieren. Der Einkauf war also nicht völlig wahllos, sondern ich habe mir bei allen etwas gedacht:

Hahnemühle D&S 9×12,5cm // Daler Rowney Graduate Sketchbook A4 quer

Neue Formate: Sobald mein akutelles voll ist, soll das A4 große Daler-Rowney Skizzenbuch mein neues „alltägliches“ Skizzenbuch werden, in den alles möglich rein kommt, was mir in den Sinn kommt. Querformat hatte ich noch nie, mal sehen ob es sich irgendwie auswirkt. Das Hahnemühle D&S Büchlein ist wirklich niedlich, und das Papier schön fest. Es soll wohl besonders für Bleistift und Kohle geeignet sein, ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass man auch mit Tuschefeder darin zeichnen kann.

Paper Poetry Kraftpapier Notizbuch A5 // Fabriano Black Book 15x15cm

Anderes Papier – andere Techniken: Das Paper Poetry Heft habe ich gewählt, weil auf Kraftpapier Zeichnungen in weiß und schwarz so schön hervorstechen. Endlich Gelegenheit, meine weiße Tusche auszuprobieren! Das Fabriano Black Ringbuch soll für Kreidezeichnungen genutzt werden – mit seinen quadratischen Maßen fällt es übrigens auch in die Kategorie neues Format.

Skizzenhefte K & P A4 + 21x20cm

Projekthefte(?): Ich muss zugeben, dass ich diese Hefte gekauft habe, weil sie Sticker zur Beschriftung beinhalten. Außerdem lässt sich auch die Außenseite gut mit in die Gestaltung einbeziehen. Sie bieten sich geradezu an, kleine Projekte darin zu verwirklichen – zu gerne würde ich etwas Besonderes damit anstellen. Inspiriert hat mich das Projekt ADAD (A doodle a day) von Jenni – ich finde es schön, am Ende ein abgeschlossenes Büchlein zu haben, an dem man konsequent gearbeitet hat. Da ich aber sowieso versuche, möglichst täglich zu zeichnen, wäre dieses spezielle Projekt wohl eher nichts für mich. Ich hab mir also folgendes gedacht: ich nehme mir ein Thema oder auch eine bestimmte Technik für ein Heft vor und seh mal, ob ich es tatsächlich voll kriege 😉

Und nun brauche ich eure Hilfe: eigentlich sollte es kein Problem sein, sich etwas Passendes auszudenken. Ich würde trotzdem gerne auch Vorschläge von anderen hören. Man neigt ja dazu, immer in der gleichen eingefahrenen Schiene zu bleiben. Also: welche konkreten oder abstrakten Themen und Motive könnt ihr euch für (m)ein Projektheft vorstellen? Ich bin wirklich gespannt!

9 Comments

  1. Flügelchen 24. August 2014 at 19:53

    Oh ich finde Monster immer ganz ganz spannend. Einfach weil keines dem anderen gleicht, irgendwie 😀

    Reply
    1. Alex 26. August 2014 at 17:54

      Stimmt, die bereits existierenden sind schon vielfältig; und wenn man am Ende angekommen ist, denkt man sich einfach selber neue aus 😀

      Reply
  2. Jakob 24. August 2014 at 20:30

    Was ich mir schon länger überlegt hätte, wär eine zusammenhängende Geschichte in einem Skizzenheft zu erzählen, aber das ganze ziemlich zu improvisieren – Also einfach zeichnen was einen in dem Sinn kommt, und dass dann irgendwie in die Geschichte einbauen. Bei mir scheiters dran, dass ich Geschichten einfach immer planen muss und darum die Spontanität verloren geht.

    Reply
    1. Alex 26. August 2014 at 17:50

      Die Idee finde ich richtig klasse! Die Geschichte könnte ja auch sehr assoziativ bleiben, also muss nicht völlig schlüssig und abgeschlossen sein…das wäre auf jeden Fall eine richtige Herausforderung für mich, weil ich auch zu denen gehöre, die zu viel planen. Eine Idee keimt aber schon so langsam in mir, müsste mich nur trauen anzufangen, statt schon wieder zu viel darüber nachzudenken 😉

      Reply
    2. Jakob 27. August 2014 at 17:53

      Ja, genau so hab ich's mir auch vorgestellt, assoziativ und dann vielleicht auch noch mit verschiedenen Stilen und Techniken…Wär cool sowas von dir zu sehen! 🙂

      Reply
  3. Mareike 24. August 2014 at 22:08

    Also an Themen würden mir Jugendstil, Märchen, Superhelden & sublime Landschaften einfallen.Die Idee von Jakob finde ich aber auch sehr spannend!Bei Techniken ist natürlich die Frage was einem Spaß macht. Ich denke, dass es für mich zumindest schwieriger wäre bei einer Technik zu bleiben anstatt bei einem Thema. :)Gespannt bin ich übrigens auf die Kreidezeichnungen und wie sich die so im schwarzen Skizzenbuch machen. Hoffentlich teilst du die auch für deine Leser. 😀

    Reply
    1. Alex 26. August 2014 at 18:05

      Also ich muss jetzt mal gestehen…ich kann mir auch nach dem googlen nichts unter sublimen Landschaften vorstellen – worum handelt es sich denn dabei? (Peinlich…)Was die Techniken angeht, würde mich Tusche sehr reizen. Es ist eins meiner Lieblingsmedien, aber ich kann viel zu schlecht damit umgehen. Ein wenig Übung wäre nicht schlecht 🙂

      Reply
  4. MayamitY 26. August 2014 at 19:40

    Same here… wobei es bei mir noch nicht mal "laufen" muss mit dem Skizzieren,um neue Skizzenbücher zu kaufen XDDie Idee mit dem Projektheft finde ich wirkllich genial! Habe zwar jetzt keinen konkreten Vorschlag, ich werde es aber auch für mich einfach mal abspeichern 😉 Könnte mir vorstellen eines nur für die OC's anzulegen oder eines nur für Tiere etc. 😀

    Reply
    1. Alex 26. August 2014 at 21:35

      Haha, irgendeine Ausrede muss ich ja finden, um neue Zeichensachen zu kaufen 😀

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.