Kennt ihr die Aktion "Meet the artist"? Unter dem passenden Hashtag #meettheartist stellen sich zur Zeit wieder Zeichner in illustrierter Form mit Selbstporträt und einigen Fakten vor. Ich stöbere gerne durch die Beiträge und wollte natürlich auch selbst mitmachen. Das hat etwas länger gedauert, denn mein erster Versuch hat mir überhaupt nicht gefallen. So richtig klar geworden ist mir das aber erst, als die Zeichnung schon fertig war. Frustriert setzte ich mich also erneut ans Skizzenbuch, um mir etwas Neues auszudenken. Das Ergebnis könnt ihr hier sehen:


Trotz kleinerer Fehler bin ich mit dieser Illustration meiner selbst sehr zufrieden und fühle mich bedeutend besser getroffen als beim ersten Versuch. Den Entstehungsprozess habe ich auch in Videoform festgehalten. Das Filmen fällt mir noch sehr schwer, denn ich kämpfe entweder mit der Technik oder der eigenen Ungeübtheit vor der Kamera. Bitte entschuldigt also, dass manchmal mein Kopf ins Bild hängt ;)

 
Habt ihr schon mitgemacht? Wenn nicht: Fühlt euch herzlich dazu aufgerufen!