Ein zarter Schrei ins Sommerloch

Irgendwann Anfang Mai habe ich angekündigt, dass ich nach dem Blogumzug im Juni wieder da sein werde. Mit nur einer winzigen Verspätung von mehreren Monaten kann ich euch vermelden: Der Blog ist immer noch eine kleine Baustelle, Instagram habe ich seit Monaten nicht geöffnet, meine Facebookseite ist offline und auf Youtube bekomme ich Kommentare, ob ich noch lebe. Ups.

Der Grund dafür ist eigentlich ein richtig guter: Ich bin schwanger und bekomme  im November mein erstes Kind. Allerdings hat sich erwiesen, dass dadurch neben der Arbeit hobbymäßig nicht mehr viel geht. Ich bin schon froh, nicht gegen 20 Uhr auf der Couch einzuschlafen, von Energie für stundenlange PC-Arbeit für Blogposts und Videos ist gar nicht mehr zu reden. Meine Hoffnung, nach der anfänglichen dreieinhalbmonatigen Übelkeitsphase wieder auf den Zug aufzuspringen, musste ich leider ebenso begraben.

Aber ich muss zugeben: Es tut auch gut, sich eine Weile aus diesem Trouble zurückzuziehen. Mir ist jetzt erstmal bewusst geworden, wie viel Arbeit ich in meiner Freizeit aufs Recherchieren, Schreiben, Fotografieren, Filmen und Bearbeiten verwendet habe.  Und zumindest eine gute Nachricht: Entgegen meiner Befürchtungen habe ich das Zeichnen noch nicht verlernt! Ich komme seltener dazu, aber die Freude daran ist mir nicht vergangen.

Wie geht es nun weiter?

Das Blog-Baby steckt nun weiterhin erstmal für das echte Baby zurück. Da mein schlechtes Gewissen aber mittlerweile turmhoch ist, bemühe ich mich, hier nicht vollkommene Ebbe herrschen zu lassen und mich zumindest hin und wieder mit neuen Themen zu melden.

Bis dahin!

 

7 Comments

  1. Christina 25. Juli 2018 at 23:19

    Huch, nun musste ich gleich zweimal gucken, als deine Illustration in meinem Bloglovin-Feed auftauchte. 😀 Ich erinnere mich an diese Müdigkeit noch sehr gut, obwohl ich mit Übelkeit nicht so viel zu tun hatte. Ich hab dann in der Mutterschutzzeit vor der Geburt sehr viel gezeichnet, bevor unsere kleine Motte dann die ganze Aufmerksamkeit auf sich zog.
    In diesem Sinne wünsche ich dir jetzt erstmal noch eine schöne und bei den heißen Temperaturen nicht allzu beschwerliche Schwangerschaft. 🙂

    Reply
    1. Alex 30. Juli 2018 at 17:34

      Ich danke dir <3 Der Sommer macht es gerade noch beschwerlicher…

      Reply
  2. Maya 18. August 2018 at 10:48

    Herzlichen Glückwunsch! <3

    Naja, das ist doch aber völlig normal, dass in solch einem Fall die Internetwelt warten muss! 😉
    Aber selbstverständlich freue ich mich, wenn du dann irgendwann wieder deine Kunst mit uns teilst! 😀

    Alles Liebe und Gute für dich!!! <333

    Maya

    Reply
    1. Alex 21. August 2018 at 19:08

      Danke <3 <3 <3 Ich klammere mich an der Illusion fest, dass das Baby ganz lieb wird und ich in der Elternzeit meine Hobbys wieder in Gang bekomme^^°

      Reply
  3. Jenni KuneCoco 21. August 2018 at 20:11

    Aaah, irgendwie hat mir Bloglovin KEINEN Post angezeigt von dir. WAS SOLL EEEES? Jedenfalls von Herzen Glückwunsch zur Schwangerschaft und ich wünsche dir alles Gute für dieses anstrengende Unterfangen und hoffe natürlich, dass du nach der Geburt irgendwann wieder Lust und vor allem Zeit für deinen Blog findest. 🙂

    Reply
  4. Timo 12. November 2018 at 12:41

    Ohh, herzlichen Glückwunsch, liebe Alex! Ich kenne das mit der Zeit … die Stunden, die ich mit Blog, Instagram und Co. verbringe möchte ich nicht kumuliert sehen. Alles Gute für euch! <3
    Sag bescheid, wenn du wieder aktiv bist, ich habe da noch ein paar Fragen an dich.

    Liebe Grüße
    Timo

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.