Inktober 2017 | Die Astronautin geht auf Reisen

„We can ink it!“

In 2 Tagen geht’s los mit dem Inktober! Bevor ich mich auch ins Getümmel stürze, wollte ich mich noch mal kurz melden und meine Pläne vorstellen:

Thema

In Weiterentwicklung zum letzten Jahr soll sich auch 2017 alles um Sci-fi und Weltraum drehen, mit ganz besonderem Fokus auf meinen Charakter, die Astronautin. Im letzten Inktober habe ich sie eher zufällig erfunden und möchte nun ihr Charakterdesign weiter erforschen.
Für die Themen der einzelnen Tage halte ich mich dieses Jahr an die offizielle Liste von Jake Parker. Das habe ich in den ganzen Jahren tatsächlich noch nie gemacht. So ist mir zumindest schon ein wenig Denkarbeit abgenommen, auch wenn ich einige Begriffe ganz schön knifflig finde…
Ein bisschen Fanart für eine andere Liste würde ich auch gerne noch schaffen, obwohl das eher ein Wunschtraum ist…

Ziele

  1. Dieses Jahr nicht krank werden – Schwer zu ändern, falls es passiert 😉 Aber zumindest die Handschmerzen wie 2015 und 2016 versuche ich mit gezielten Dehnübungen zu verhindern.
  2. Experimentierfreudiger werden – Tusche ist so vielfältig, aber ich falle doch immer wieder auf die gleichen Darstellungsweisen zurück. Ich hoffe, dass ich mich selbst überwinden kann, ein bisschen mehr Schwung und Textur in meine Bilder zu bringen.
  3. Landschaften – Die Mini-Landschaften in meinem einwöchigen Skizzenbuch sind richtig gut bei euch angekommen und mir selbst haben sie auch überraschend viel Spaß gemacht. Das hier ist also die Erinnerung, die Charaktere öfter mal in eine Landschaft reinzustellen.

Vorbereitung

Hier muss ich ehrlich sagen, dass ich entgegen meiner eigenen Inktober-Tipps nur so semi-gut vorbereitet bin: Vorzeichnungen habe ich zum jetzigen Zeitpunkt keine einzige fertig. Zumindest Notizen zu den einzelnen Tagen habe ich mir aber gemacht und der Inspirationsordner liegt auch bereit.
Den Zeichentisch habe ich mit einer Lichtbox technisch aufgerüstet. Skizzen am Fenster oder an der Flurtür durchzupausen gehört damit jetzt endlich der Vergangenheit an! Ansonsten habe ich mir einen neuen Pinsel zum Tuschen geleistet, den ich auf dem obigen Bild getestet habe. Er zeichnet wirklich himmlisch – Ich kann es kaum erwarten, ihn ausgiebig zu benutzen. Zu meinen Lieblingsmaterialien wird es bald nochmal einen eigenen Beitrag geben.

Vernetzung

Begleiten werde ich meine Inktober-Unternehmungen (in wechselndem Umfang) auf diesen Plattformen:
Ich freu mich, wenn ihr vorbeischaut und wünsch euch viel Spaß ❤

2 Comments

  1. Mona 29. September 2017 at 17:06

    Ich freu mich auch schon total, hab mir gerade die Prompts und Regeln mal auf meine eigene Seite geladen als Startpost und kleinen Tritt in den Hintern. Irgendwie habe ich mich noch nie an die offiziellen Themen gehalten und bin mal gespannt ob es vielleicht ein klein wenig einfacher wird, wenn ich mir nicht noch ein Thema überlegen muss XD mein Plan für dieses Jahr heißt, Morgens Skizzen, Abends UmsetzungIn Sachen Experimentierfreudigkeit bleibe ich diesmal in meiner Komfortzone Pinsel und Tuschefass, Hauptsache ich zieh ihn endlich von vorn bis hinten durch

    Reply
  2. MayamitY 30. September 2017 at 10:17

    Wow, du machst nicht nur eine, sondern gleich zwei Sachen, welche ich mich bisher noch nicht getraut habe: ein konstantes, eigenes Thema plus die Vorgaben *___* Respekt!!!

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.