Letzte Woche habe ich genutzt, um richtig viel zu zeichnen. Ein Skizzenheft mit 32 Seiten hatte ich mir zu füllen vorgenommen und das hab ich glücklicherweise auch geschafft! In diesem Video blättere ich das fertige Skizzenbuch durch:



Ich hatte zuerst darüber nachgedacht, ein Erklärvideo zu machen, in dem ich die Seiten kommentiere. Letztendlich habe ich mich aber dafür entschieden, dass der Zuschauer sich sein eigenes Bild machen soll. Ich möchte auch nicht zu viel Gewicht auf dieses Experiment legen, dass hauptsächlich dazu gedacht war, meinen kreativen Funken wieder zu entfachen.

Aus diesem Grund ist es auch ein sehr persönliches Skizzenbuch geworden, in dem ich je nach Laune an sehr verschiedenen Dingen gearbeitet habe. Das erklärt auch die große Vielfalt an Themen, die letztendlich Eingang fanden. Einen großen Teil davon machen Studien aus, die mir für spätere Projekte von Nutzen sein sollen. Es fällt mir immer etwas schwer, für solche nach Vorlagen entstandene Zeichnungen Lob anzunehmen, da ich mir damit ein ganz kleines bisschen wie ein Betrüger vorkomme. Meine Lieblingsseite ist deshalb auch eine, die ich komplett ohne "Hilfe" gezeichnet habe, auch wenn sie im Vergleich wahrscheinlich wenig spektakulär erscheint.

Da ich mir für diese Herausforderung viel Zeit genommen habe, sieht das Skizzenbuch sehr viel geordneter und fertiger aus als für gewöhnlich. Ich habe versucht, "bewusst" zu zeichnen und tatsächlich etwas zu lernen und mitzunehmen. Dieses konzentrierte Arbeiten war echt anstrengend! Auf diese Weise 4-5 Seiten pro Tag zu schaffen, war nur mit Pausen möglich. Ohne viel Zeit auf der Hand wäre es für mich wohl gar nicht zu schaffen gewesen. Nichtdestotrotz hat mir dieser selbstgewählte Intensivkurs sehr gut getan – ich fühle mich spürbar motivierter und bin beruhigt, dass ich das Zeichnen doch nicht verlernt habe ;) Leider habe ich nicht immer so viel Zeit, mich damit auseinanderzusetzen. Mehr als einmal in diesen 7 Tagen habe ich gedacht, wie schön es doch wäre, nichts anderes mehr zu machen, als Charaktere und Welten zu entwerfen, kreativ zu arbeiten und sich künstlerisch weiterzuentwickeln...

Meine Woche habe ich übrigens auch in einem kleinen Vlog dokumentiert:


Was sagt ihr zum Skizzenbuch? Könntet ihr euch vorstellen, auch an der Challenge teilzunehmen?